Textgröße:
Minus icon
zurücksetzen
Plus icon

Kochen mit Köpfchen

Foodtrip in die Region Elsass

Das Elsass kann mehr als Flammkuchen. Längst pilgern Gourmets aus aller Welt in die französische Region, die sich kulinarisch zwischen ursprünglich und raffiniert bewegt. Während es in den traditionellen Weinstuben bodenständig und rustikal zugeht, wird die Haute Cuisine in den zahlreichen Sternerestaurants zelebriert.

Land des Weines, Land der Gourmettempel, Land der einfachen Wirtshäuser: Im Osten Frankreichs, an der Grenze zu Deutschland gelegen, zieht das Elsass mittlerweile bekennende Foodies aus aller Welt an. Warum? Der elsässische Sänger und Kabarettist Roger Siffer erklärt es sich so: „In Deutschland gibt es viel, aber es ist nicht sehr gut, in Frankreich schmeckt es vorzüglich, aber die Portionen sind klein. Im Elsass hingegen, dort schmeckt es gut, und die Gerichte sind reichlich bemessen.“ Lange Zeit war kulinarisch nur der Flammkuchen – ein im Ofen gebackener, dünn ausgerollter Brotteig, traditionell mit Zwiebeln, Speck und einer Sauerrahmcreme belegt – bekannt, doch mittlerweilehat sich das Elsass zu einer bunt schillernden Gourmetlandschaft entwickelt. Einer der weltbesten Sommeliers keltert etwa in der Auberge de l’Ill in Illhaeusern, die ebenfalls drei Michelinsterne trägt. Doch mehr dazu später, denn wie überall sonst auf der Welt beginnt auch im Elsass der Tag mit dem Frühstück.

 

Kaffee und Croissant

Für viele die wichtigste Mahlzeit des Tages, begnügen sich die Elsässer hingegen meist mit einem eher kleinen Frühstück. Ganz nach französischem Vorbild mit Kaffee, Weißbrot mit Marmelade oder Croissant. Top Adresse dafür: Die Coffee Stub in Straßburg. Den dortigen Baristas wird nachgesagt, den besten Kaffee der Stadt zu machen. Naschkatzen sollten dazu unbedingt den hausgemachten Cheesecake probieren. Und: Samstags gibt’s von 11 bis 14 Uhr einen herrlichen Brunch – unbedingt reservieren!
Das Au Fond du Jardin ist ganz entgegen der französischen Schreibweise very british. Das Team ist auf Zack und kredenzt morgens English Breakfast, das allerdings nicht aus den klassischen Zutaten Würstchen, Schwammerl, gegrillter Tomate, Spiegelei und Baked Beans besteht, sondern süß ist. Nichtsdestotrotz: delicious! Die Einrichtung des Straßburger Cafés erinnert an einen englischen Tearoom, denn überall gibt’s Plüsch und jede Menge Deko. Zu den vielen verschiedenen Teesorten werden herrliche, bunte Madeleines serviert. Ein Muss für Teeliebhaber.

 

Frühstück am Boot

Etwas anders speist man im Café Atlantico – die Boot-Bar schwimmt nämlich auf der Ill und glänzt mit einem herrlichen Ausblick auf das umliegende Viertel. Überhaupt ist das Atlantico ein Ort, an dem auch Einheimische gerne den gesamten Tag über vor Anker gehen. Zum Frühstück ebenso wie auf ein schnelles Mittagessen oder den abendlichen Absacker.

 

Weinstuben – rustikal und phänomenal

Feinschmecker, die sich durch die klassische, elsässische Küche kosten möchten, lassen sich am besten in einer „Winstub“ nieder. Choucroute – das Nationalgericht Sauerkraut mit Schweinefleisch und Würstchen –, Lentilles – Linsen mit Schweinefleisch – oder auch Coq au riesling – Hähnchen in Riesling – gibt’s dort zu erschwinglichen Preisen, etwa in der Winstub Zum Saüwadala, die mitten in der Mulhouser Altstadt liegt. Viel dunkles Holz, niedrige Decken, rot-weiß karierte Tischtücher und riesige Portionen. Besonders empfehlenswert: Der Baeckeoffe, ein langsam im Ofen geschmorter Eintopf.
Wer in Niederbronn hungrig wird, sollte unbedingt das herzhafte, gutbürgerliche Essen der Winstub Zuem Buerestuebel probieren. Denn im Familienbetrieb kocht Küchenchef Olivier Meder streng nach Großmutters Rezepten. Wie daheim bei Mama.

Foodtrip Elsass Querkochen

Mekka des Flammkuchens

Was wäre ein Trip ins Elsass, ohne den traditionellen Flammkuchen, das Nationalgericht schlechthin, genossen zu haben? Die besten Flammkuchen der ganzen Region gibt’s angeblich in folgenden zwei Restaurants: Im A la Couronne in Roeschwoog und im Aux Trois Oies in Valff. Im Holzofen wird der Teig herrlich knusprig gebacken und serviert wird dieses ursprüngliche Essen stilecht auf dem Holzbrett. In Streifen schneiden und mit den Fingern essen. Elsass wie sein muss. Hmmmm!

 

Darf’s ein Bier sein?

Hast du gewusst, dass die Hälfte des Biers, das in Frankreich getrunken wird, im Elsass gebraut wird? Die Elsässer keltern nämlich nicht nur top Weißweine wie Sylvaner, Pinot gris, Pinot blanc, Riesling, Gewürztraminer oder Muscat, sondern brauen auch weltklasse Bier. Im Brauereigasthaus La Vignette in Wissembourg genießt du zum kühlen Blonden einfache, aber deswegen nicht weniger gute Hausmannskost, für die sich auch die Einheimischen gerne anstellen. Darauf passt der beliebte elsässische Aperitif Amer – Bier mit einem Schuss Magenbitter.
Ebenfalls in Wissembourg gelegen ist das Caveau du Châtelet. Klassische französische Küche wird auf der herrlichen Terrasse am Ufer der Lauter kredenzt. Unbedingt probieren: die Weinbergschnecken.

 

Gourmettempel für Foodies

Im Elsass war der Guide Michelin großzügig. Die französische Region ist wohl ein guter Boden für zahlreiche Sternerestaurants, allen voran der eingangs erwähnte Gourmettempel Auberge de l’Ill in Illhaeusern, der gleich mit drei Michelinsternen bedacht wurde.
Die Auberge de l’Ill betreibt die Familie Haeberlin-Baumann bereits seit 150 Jahren. Im Traditionsrestaurant arbeitet Küchenchef Marc Haeberlin auf Weltklasseniveau,.Er vereint geschmacklich traditionelle mit neuen Elementen. So wird geräucherter Aal mit Sake- und Wasabi-Emulsion und das Schweinekarree mit Zitronen-Lakritz-Jus serviert.
In Kaysersberg, die Weinberge zu Füßen, wirkt Küchenchef Olivier Nasti im Le Chambard. Zu Recht wurde er als der „Beste Handwerker Frankreichs“ ausgezeichnet, hat Nasti doch selbst bei den Besten gelernt: den Haeberlins in der Auberge de l’Ill. Vom Guide Michelin mit zwei Sternen geadelt, bringt der Sternekoch selbst erfahrenste Foodies mit neuen Geschmackskompositionen zum Staunen, serviert Reh mit Tannbaumknospen oder Languste mit fermentierter Milch und Kaviar.
Nach einigen Jahren im New Yorker Exil hat es Jean-Yves Schillinger wieder in seine Heimatstadt Colmar zurückverschlagen. Die Elsässer freut’s, denn Schillinger hat sich mit seiner betont innovativen Küche im JY’S einen Stern erarbeitet. Zum exquisiten, kreativen Essen gibt’s draußen noch einen grandiosen Ausblick auf den Kanal. Spitzengastronomie wie sie sein soll.

Foodtrip Elsass Querkochen

Wohin abends?

Hotspot für Straßburgs Künstler- und Intellektuellenszene ist das Le Roi et son Fou in der Altstadt. Direkt daneben: Die Code Bar, in der es sich herrliche Cocktails schlürfen lässt. Von ausgefallen mit ungewöhnlichen Zutaten bis klassisch mixen die geschickten Barkeeper alles. Unbedingt beim Shaken und Anrichten der Cocktails an der Bar zusehen – eine magische Show!
Geheimtipp für Weinliebhaber: Le XX Bar à vins. Die lokalen und internationalen Weine genießt du am besten mit einer Käseauswahl und/oder der kalten Aufschnittplatte. Außerdem liegt die Bar abseits der klassischen Touristenströme. Ein perfekter Abschluss.

 

Elisabeth für Tante Fanny (27.9.2017)

 

Die wichtigsten Adressen auf einen Blick

FOOD & DRINKS

 

Coffee Stub
12 Quai des Pechers, 67000 Straßburg

Au Fond du Jardin
6 Rue de la Rape, 67000 Straßburg
www.aufonddujardin.fr

Café Atlantico
Quoi des Pêcheurs, 67000 Straßburg
www.cafe-atlantico.net

Zum Saüwadala
13 Rue de l’Arsenal, 681000 Mulhouse

La Vignette
17 Rue du Marche aux Poissons, 67160 Wissembourg

Caveau du Chatelet
65 Faubourg de Bitche, 67160 Wissembourg

Winstub Zuem Buerestuebel
9 Rue de la Rébublique, 67110 Niederbronn les Bains
www.winstub-zuem-buerestuebel.com

A la Couronne
5 Rue de Fort Louis, 67480 Roeschwoog
www.lacouronne-roeschwoog.com

Aux Trois Oies
22 Rue Principale, 67210 Valff

Auberge de l’Ill
2 Rue de Collonges au Mont d’Or, 68970 Illhaeusern
www.auberge-de-l-ill.com

Le Chambard
9 Rue de General de Gaulle, 68240 Kaysersberg
www.lechambard.fr

JY’S
17 Rue de la Poissonnerie
www.jean-yves-schillinger.com

 

CLUBS & BARS

 

Le Roi et son Fou
37 Rue de Vieil Hopital, 67000 Straßburg
eater.space/le-roi-et-son-fou

Code Bar
39 Rue du Vieil Hopital, 67000 Straßburg

Le XX Bar à vins
3 Rue des Planches, 67000 Straßburg