Textgröße:
Minus icon
zurücksetzen
Plus icon

Kochen mit Köpfchen

7 geniale Küchentricks

Kochen leicht gemacht: Mit einfachen Handgriffen kannst du in der Küche jede Menge Zeit sparen. Wir haben für euch die besten Koch-Hacks gesammelt – und natürlich vorher getestet.

Beim Nudelkochen läuft ständig das Wasser über, der Knoblauch lässt sich nur unter Protest schälen und die Butter, die du eigentlich fürs Rezept zimmerwarm sein sollte, ist noch kühlschrankkalt. Kleine Widrigkeiten können oft die Lust am Kochen nehmen und sind noch dazu wahre Zeiträuber. Aber nicht mit uns! Damit es in der Küche wieder wie am Schnürchen läuft, haben wir für dich die besten Küchen-Hacks zusammengestellt. So macht Kochen Spaß!

7 geniale Küchentricks - Querkochen

1. Avocados schälen

Egal, ob als Guacamole, Extra-Toping im grünen Salat oder pur als Brotbelag: Avocados sind in der Küche vielseitig einsetzbar. Um an das feine Fruchtfleisch zu kommen, musst du allerdings erst an der Schale vorbei und die Avo entkernen. Ganz einfach und sauber geht das mit folgendem Trick: Avocado mit einem scharfen Messer rundherum bis zum Kern einschneiden. In die Hand nehmen und gegengleich aufdrehen. Jetzt solltest du in jeder Hand eine Hälfte halten. In einer steckt noch der Kern. Gut zielen und die Schneide des scharfen Messers mit etwas – wirklich nur etwas – Wumms im Kern versenken. Kurz am Griff drehen und schon sollte der Kern am Messer hängen. Das Fruchtfleisch schabst du anschließend mit einem Esslöffel aus der Schale. Dafür sollte die Avocado allerdings reif sein. Das testest du vor dem Kauf mit dem Drucktest: Leicht mit dem Daumen auf die Frucht drücken. Gibt sie nach, ist die Avocado essbereit. Dir läuft schon das Wasser im Mund zusammen, dann haben wir hier das perfekte Rezept für dich.

 

2. Nudelwasser bleib im Topf!

Ist bestimmt jedem schon Mal passiert: Das Nudelwasser kocht über und verdreckt den Herd. Lästig. Um das zu vermeiden, kannst du einfach einen Holzkochlöffel quer über den Topf legen. So legt sich das quellende Wasser am Holz an und dein Herd bleibt sauber. Kleiner Extra-Tipp: Nudeln während des Kochens öfter mal umrühren, dann kleben sie nicht am Topfboden an.

7 geniale Küchentricks - Querkochen

3. Das Maximum an Saft aus Zitronen holen

Damit Zitronen sich richtig satt auspressen lassen, Früchte vorher mit dem Handteller und etwas Druck über eine glatte Oberfläche rollen. Aufschneiden und genießen. Das funktioniert natürlich mit jeder Zitrusfrucht. Und: Etwas Zitronensaft über dein Obst geträufelt und die Schnittflächen werden nie mehr braun.

 

4. Butter raspeln

Du brauchst zimmerwarme Butter für dein Rezept? Deine Butter kommt momentan allerdings direkt aus dem Kühlschrank und ist viel zu kalt, um sie zu einer homogenen Masse verkneten zu können. Mit diesem Trick schaffst du schnell Abhilfe: Einfach die benötigte Menge mit der Küchenreibe raspeln. So hast du kleinere Stücke, die schneller die Umgebungstemperatur annehmen. Außerdem lassen sich die feinen Flocken auch viel leichter mit den restlichen Zutaten vermengen. Doppelt genial.

7 geniale Küchentricks - Querkochen

5. Knoblauch einfach schälen

Wenn die feine Knoblauchhaut sich nicht und nicht ablösen lässt, kann das Schälen der Zehe schon mal zur Geduldsprobe werden. Schneller geht’s bestimmt mit folgendem Hack: Zehen mit dem Messerrücken drücken, bis du ein „Knack“ hörst. Dann lässt sich die Schale ganz easy abziehen. Noch Schnellere können die Knoblauchzehe einfach samt Schale in die Presse legen und durchdrücken. Die Schale bleibt zurück, der Knoblauch landet fein im Topf.

 

6. Obst schneller reifen lassen

Mangos und Kiwis sind noch steinhart? Kein Problem! Leg die Früchte bei Raumtemperatur zusammen mit Äpfeln und Bananen in eine Schale. Letztere setzen nämlich Ethylen frei. Dieses Gas lässt das restliche Obst zügig reifen. Und umgekehrt: Werden deine Bananen zu schnell braun, umwickle einfach den Stiel mit Alu- oder Frischhaltefolie – das verlangsamt den Reifeprozess. Wenn gar nichts mehr hilft, kannst du überreife Bananen zu Bananenmilch verarbeiten. Dafür kann die Schale ruhig ganz schwarz sein, der herrlich bananige Geschmack lässt die Optik schnell vergessen.

7 geniale Küchentricks - Querkochen

7. Eier sauber aufschlagen

Schlägst du Eier am Pfannen- oder Schüsselrand auf, läuft schon mal ein bisschen Eiweiß aus und verklebt Kochgeräte und Arbeitsplatte. Tropfenfrei funktioniert es mit einem scharfen Messer. Und zwar indem du den feinen Messerrücken aus geringer Entfernung und mit Nachdruck kurz gegen die Schale schlägst. Schon kannst du das Ei entlang des Risses gewohnt mit beiden Daumen öffnen.

 

Elisabeth für Tante Fanny (28.2.2017)